Närrische News

Narrenschopf Chilbi
Spaghetti Plausch 2017
21.10.2017 Ab 18.00
Narrenschopf zu Wylen
Flyer

 

 

Geschichte

Seit der Gründung der Wylägerer Fasnachtsgesellschaft im Jahre 1964, war die Suche nach einem geeigneten und sicheren Ort für die Aufbewahrung und Archivierung närrischer Utensilien, Kostümen, Dekorations-, Baumaterial und der Verwaltungsadministration, ein stetes Anliegen des Narrenrates. Diese Materialien wurden anfänglich in Ermangelung eines solchen Magazins, von den Rats - und Vereinsmitgliedern, zu Hause in privaten Räumen aufbewahrt und gelagert. Dass dabei Vieles, vorwiegend sperriges Material wie Kostüme, Gwändli und Baumaterialien irgendwann auf Nimmerwiedersehen verschwand, von Motten zerfressen oder Entsorgt wurde, war leider die absehbare Folge davon!

Eine Lösung für geraume Zeit bis ins Jahr 1973, war die Benützung des „Wyermatthüttlis“ als Materialmagazin, vorwiegend für Wagenbaumaterial. Trotz sporadischer Instandstellungsarbeiten durch Vereinsmitglieder am desolaten Zustand des Hüttli’s, war das eingelagerte Material dem Durchzug und der Witterung arg ausgesetzt, und nahm zunehmend bleibenden Schaden, mit entsprechend hoher Kostenfolge.

Da sich die WFG als Dorfverein zunehmend erweitern und etablieren konnte, vergrösserte sich zwangsläufig dazu auch ihr Inventar an Fasnachtsutensilien und Wagenbaumaterial, so dass diesbezüglich zwingend Handlungsbedarf nach einer neuen, womöglich nachhaltigen Lagerlösung bestand. Diese fand sich durch einiges Verhandlungsgeschick des damaligen Narrenvaters Willy Iten „Glööri Willy“, glücklicherweise in Räumen der nicht mehr genutzten Futtermühle von Franz Iten „Beckmeirete Fränzel“ an der alten Landstrasse. So konnte ein Teil dieser Remise ab 1973, geradezu ideal für die Zwecke der WFG, gemietet werden. Dieser Mietvertrag hatte Bestand bis 1983. Von da an wurde das Kapitel „Lager Wylägerer Fasnachtsgesellschaft“ neu geschrieben!

Wylägerer Fasnachtsgesellschaft

Copyright © 2016.Iten Informatik